Mainzelmännchen

Die Mainzelmännchen trauern

Viele kennen sie, viele mögen sie – die Mainzelmännchen. Anton, Berti, Conni, Det, Edi und Fritzchen sind wohl das niedlichste, was die deutsche Trickfilmbranche als sogenannter Werbetrenner zu bieten hat. Das „Gud’n Aamd“ ist immerhin legendär.

Erfunden hat sie 1963 der Grafiker Wolf Gerlach, der diese Woche im Alter von 84 Jahren verstarb. Durch seine Arbeit als Künstler, insbesondere durch das Erschaffen der sympathischen Mainzelmännchen, wird er aber wohl noch einige Generationen lang in Erinnerung bleiben, denn Anton, Conni&Co. werden weiterhin in den kurzen Sequenzen zu sehen sein.

(Und ich persönlich hoffe, die Männchen irgendwann zu treffen und ein Fanfoto schießen zu können)

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on Tumblr

Ein Gedanke zu „Die Mainzelmännchen trauern“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.