American Apple Pie

Apple Pie

Ich liebe Apfelkuchen. Am liebsten warm, mit viel Frucht, wenig Teig. Aus Geburtstagsgründen durfte ich mal wieder die amerikanische Pie-Variante zaubern. Hier das Rezept:

Apple Pie (american)

Zutaten (für eine Tarte-Form 28-32cm Durchmesser)

  • 500g Mehl
  • 360g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL Zucker
  • 150ml kaltes Wasser
  • 5 Granny Smith Äpfel
  • 65g brauner Zucker
  • 65g weißer Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • Zitronensaft
  • 1 TL Mehl
  • 50g geschmolzene Butter
  • 1 Ei
  • Mehl zum Ausrollen

Zubereitung

  1. Mehl, Salz, Butter (in kleinen Stücken) zu einem Teig vermengen. Dabei das kalte Wasser nach und nach zugeben, bis ein fester, aber gut knetbarer Teig entstanden ist, der nicht sehr stark klebt. In Klarsichtfolie einwickeln und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Ab und an ein wenig Zitronensaft darüber geben, damit sie nicht so schnell braun werden.
  3. In einer großen Schüssel die Apfelstücke mit dem braunen und weißen Zucker, Zimt, geschmolzene Butter und dem Teelöffel Mehl gut miteinander vermengen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und ca. 2/3 der Teigmenge auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem runden Teigstück ausrollen. Mit Hilfe des Nudelholzes den Teig in die Tarte-Form (ich habe eine aus Keramik, die nicht gefettet werden muss, wie das bei anderen Materialien aussieht, weiß ich nicht) geben und ein gutes Stück Rand nach dem leichten Andrücken überstehen lassen.
  5. Die Apfelstücke in die Form geben und verteilen.
  6. Den restlichen Teig erneut auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Streifen schneiden. Diese Gitterartig über die Apfelstücke anordnen.
  7. Das Ei gut verquirlen und den Kuchenrand sowie das Teiggitter damit bestreichen. Überflüssige Streifenreste am Rand abschneiden und am Teigrand festdrücken.
  8. Pie für gut 1h bei 170-180°C Ober-/Unterhitze im Ofen backen.
  9. Abkühlen lassen oder warm essen. Je frischer er serviert wird, desto flüssiger ist der Inhalt, da die Äpfel gut Saft abgeben.

– Schmecken lassen! – 

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on Tumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.